Vorzeitiger Samenerguss – Der große online Ratgeber

Bei einem vorzeitigen Samenerguss (lat. Ejaculatio praecox) handelt es sich um eine schwerwiegende sexuelle Störung des Mannes. Bei dieser sexuellen Störung, die als Krankheit betrachtet werden kann, tritt der Zeitpunkt des Samenerguss, auch als Ejakulation bezeichnet, in einer viel zu frühen Phase des Geschlechtsverkehrs auf.

In einer Vielzahl von Fällen kommt der Mann bereits so früh, dass die Partnerin keine ausreichende sexuelle Befriedigung erlangt. Wissenschaftliche Studien gehen davon aus, dass ca. 20% aller Männer vom vorzeitigen Samenerguss betroffen sind und zu viel früh kommen [1]. Damit gehört der vorzeitige Samenerguss (lat. Ejaculatio praecox), zu der häufigsten sexuellen Funktionsstörung bei Männern unter 60 Jahren [2].

Neben der eigenen sexuellen Unzufriedenheit, die sich bei den Betroffenen einstellt, hat der vorzeitige Samenerguss meist auch schwerwiegende Folgen für die Partnerschaft.

 

Ejaculatio praecox Merkmale

Vor dem Hintergrund, dass bis heute noch keine weltweit anerkannte Definition existiert, fällt die Bestimmung schwer, wann ein Mann unter Ejaculatio praecox leidet und wann nicht. Denn der Geschlechtsakt dauert eben bei jedem Mann unterschiedlich lang an und dadurch ist es nicht leicht zu bestimmen, welche Dauer nun der Norm entspricht. Diesem Problem haben sich im Jahr 2007 Experten vom International Society of Sexual Medicine angenommen und eine Definition herausgebracht. Demnach ist ein Mann vom vorzeitigen Samenerguss betroffen, wenn die folgenden drei Merkmale auftreten:

  • Die Ejakulation erfolgt immer oder zumeist, in einer Zeitspanne von weniger als zwei Minuten (der durchschnittliche Zeitraum vom Eindringen in die Scheide, bis zur Ejakulation dauert in der Regel fünf bis sieben Minuten an).
  • Der Mann ist überhaupt nicht im Stande, bei einer vaginalen Penetration, die Ejakulation hinauszuzögern.
  • Der Akt des Geschlechtsverkehrs ist so kurz, dass ein negativer persönlicher Leidensdruck entsteht, welcher sich in Frustration, schlechter Laune und dem gänzlichen Verzicht von sexueller Intimität ausdrückt.

Um am vorzeitigen Samenerguss zu leiden, ist es nicht erforderlich, dass alle Merkmale gleichzeitig stark ausgeprägt sind. Denn die Schwere der Merkmalsausprägung, fallen je nach Person unterschiedlich stark aus.

Bei einer sehr schweren Form des vorzeitigen Samenergusses, beträgt die Dauer des Geschlechtsverkehrs nur wenige Sekunden. Auch ist vereinzelt von Fällen zu hören, in denen der Mann bereits kurz vor dem Eindringen in die Scheide ejakulierte.

 

Vorzeitiger Samenerguss Ursachen

Leider ist bis heute immer noch nicht ausreichend geklärt, warum manche Männer am vorzeitigen Samenerguss leiden und andere wiederum nicht. Dennoch konnten in den letzten Jahren bedeutende Erkenntnisse gewonnen werden, hinsichtlich der vorzeitiger Samenerguss Ursache. Es wird davon ausgegangen, dass die Ursachen körperlicher, sowie neurobiologischer Natur sind.

Es findet eine Unterscheidung des vorzeitigen Samenerguss, in die lebenslange (primäre) und die erworbene (sekundäre) Form, statt. Bei der primären Form kommt der Mann bereits seit dem ersten Geschlechtsverkehr zu früh. Im Gegensatz hierzu, gab es bei der sekundären Form bereits eine Phase mit einer normal andauernden Ejakulation. Im ersten Fall, kann die Wissenschaft immer noch nicht zu 100 % sagen, welche Ursachen für diese sexuelle Störung verantwortlich sind. Doch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gehen davon aus, dass die Ursache in einer genetisch bedingten Veränderung des Serotoninhaushalts liegt. Die erworbene Form kann das Ergebnis verschiedener Erkrankungen, wie z.B. einer Prostata-, oder Schilddrüsenentzündung sein. Aber auch psychische Probleme und beruflicher und/ oder privater Stress können als Gründe für das plötzliche auftretenden von Ejaculatio praecox verantwortlich sein.

Je nachdem, ob Sie bereits seit dem ersten Geschlechtsverkehr an vorzeitigem Samenerguss leiden oder erst ab einem späteren Zeitpunkt, ergeben sich für Sie unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten.

 

Ejakulation verzögern

Die gute Nachricht gleich vornweg, es ist möglich die Ejakulation zu verzögern. Mit genügend Übung und/ oder den richtigen Hilfsmitteln, kann die Dauer des Geschlechtsakts erheblich gesteigert werden. Wir von vorzeitiger-samenerguss-info.de stellen Ihnen nun die besten Methoden vor, mit denen Sie die Ejakulation verzögern können.

Welche Behandlungsmöglichkeit erzielte bei Dir die besten Ergebnisse?

(mehrere Antwort- möglichkeiten sind erlaubt)

View Results

Loading ... Loading ...

Meine Empfehlung

Was am Besten bei mir funktioniert hat - und womit ich auf natürliche Weise meine Ejakulation um 20 Minuten steigern konnte: Hier ansehen

Cremes

Cremes mit den Wirkstoffen Lidocain, Prilocain und Benzocain werden dazu genutzt, um die Eichel zu betäuben. Bei diesen Wirkstoffen handelt es sich um Lokalanästhetikums. Diese weisen eine betäubende Wirkung auf die aufgetragene Stelle auf. Ist die Eichel betäubt, ist das empfinden des Mannes beim Geschlechtsverkehr gedämpft.

Zum Artikel: Creme

Sprays

Seit einigen Jahren werden Sprays, die ebenso wie Cremes über betäubende Wirkstoffe verfügen, angeboten. Im Unterschied zu Cremes, wird auf die Eichel nichts aufgetragen, sondern aufgesprüht. Doch egal ob Cremes oder Sprays zum Einsatz kommen, die Wirkung ist dieselbe. Bei beiden wird das Empfinden der Eichel betäubt, damit der Mann weniger spürt und dadurch in der Lage ist, später zu kommen.

Zum Artikel: Spray

Kondome

Durch Nutzung eines Kondoms wird die Reibungsintensität zwischen Eichel und Vagina verringern, was dazu führt, dass der Mann weniger Erregung spürt und später kommt. Weiterhin werden neuerdings Kondome angeboten, in deren inneren sich Salbe mit betäubenden Wirkstoffen befindet. Hierbei stellt sich die gleiche Wirkung, wenn auch in abgeschwächter Form, wie bei Cremes und Sprays ein.

Zum Artikel: Kondome

Techniken

Im Laufe der Zeit wurden spezielle Techniken konzipiert. Diese Techniken laufen darauf hinaus, dass der Mann die Ejakulation hinauszögern kann. Zu diesen Techniken zählen die Start-Stopp-Methode, die Squeeze-Technik und diverse PC-Muskelübungen. Im Vergleich zu den anderen, der vier hier vorgestellten Methoden, muss zum erlernen der Techniken nichts ausgegeben werden. Der große Nachteil aber ist, dass die Techniken mehrere Monate Übung erfordern, bis überhaupt die ersten Ergebnisse wahrgenommen werden.

Zum Artikel Techniken

Maca Kapseln

Medikamente

Verschreibungspflichtige Medikamente, wie z.B. Priligy beeinflussen den Serotoningehalt im Körper. Wie bereits weiter oben erläutert, wird angenommen, dass ein von der Norm abweichender Serotoninhaushalt, dazu führt, dass es zu vorzeitigen Samenerguss kommt. Medikamente beeinflussen den Serotoningehalt für kurze Zeit dahingehend, dass sich der Serotoninhaushalt im Gleichgewicht befindet und der Mann dadurch später kommen kann.

Zum Artikel: Medikament

Referenzen

[1] Porst H. et al. (2007): The Premature Ejaculation Prevalence and Attitudes (PEPA) Survey: Prevalence, Comorbidities, and Professional Help-Seeking. In: European Urology. 51, Nr. 3, März 2007, S. 585-872. Zur Studie >>

[2] Althof S. et al. (2010): International Society for Sexual Medicine’s Guidelines for the Diagnosis and Treatment of Premature Ejaculation. In: Journal of Sexual Medicine. 7, Nr. 9, September 2010, S. 2947–2969. Zur Studie >>